Die Mauer überwinden und gewinnen

Topfavorit JSG Reppenstedt/Gellersen siegt im U15-Finale nach 11m-Schießen (7:6) gegen die Talentauswahl, die zuvor in einem 3-Tages-Camp trainiert wurde von Friedhelm Mienert (Fotomitte o.). Ein rassiges Endspiel mit hohem Tempo und sehenswerten Toren.
Topfavorit JSG Reppenstedt/Gellersen siegt im U15-Finale nach 11m-Schießen (7:6) gegen die Talentauswahl, die zuvor in einem 3-Tages-Camp trainiert wurde von Friedhelm Mienert (Fotomitte o.). Ein rassiges Endspiel mit hohem Tempo und sehenswerten Toren.

U14 & U15

Passend zum Fall der Mauer wurde eine Trophäe hergestellt mit einem Betonsockel, dem Baustoff der einst trennenden Mauer.
Passend zum Fall der Mauer wurde eine Trophäe hergestellt mit einem Betonsockel, dem Baustoff der einst trennenden Mauer.

Beim CUP der EINHEIT in Echem begrüßen wir besonders die beiden Klubs SG Aufbau Boizenburg und FC Mecklenburg Schwerin. Die Boizenburger reisen mit ihrer U15-Landesligaelf an. Die Schweriner, an deren Spitze Ex-HSV-Torhüter Martin Pieckenhagen als Sportchef agiert, beehren uns mit ihrem U15-Regionallia-Team sowie ihrer U14-Landesligaelf. Aus Hamburgs Osten haben wir den starken U14-Landesligisten VfL Lohbrügge eingeladen. Aus dem Bezirk Lüneburg reist die beste U14-Mannschaft der Region an mit der Elf vom MTV Treubund Lüneburg. Dazu haben wir eine U14 und eine U15-Auswahl zusammen gestellt mit Talenten aus "kleinen" Klubs aus dem Großraum Lauenburg-Lüneburg-Bienenbüttel. Denn auch auf Kreisebene gibt es viele Talente! Überregionale Leistungsstärke bringt die SG Reppenstedt/Gellersen als sehr starke U15 mit. In der Landesliga kämpfen die Jungs mit Landesauswahlspieler Paul Knacke um den Aufstieg in die Regionalliga.

Turnierspielplan:

U14 um 11 Uhr: MTV Treubund Lüneburg – VfL Lohbrügge

 

U15 um 11.50 Uhr: Talentauswahl – SG Aufbau Boizenburg

 

U14 um 12.50 Uhr: Talentauswahl – FC Mecklenburg Schwerin

 

U15 um 13.45 Uhr: FC Mecklenburg Schwerin – SGGellersen/Reppenstedt

 

14.35 Uhr: U14-Spiel um Platz 3

15.25 Uhr: U15-Spiel um Platz 3

 

U14 Finale: 16.20 Uhr

U15 Finale 17.20 Uhr

Lernen

Im 3-Tage-Trainingscamp  von Freitag (30. September) bis Sonntag (2. Oktober) geht es für die Youngster der U14- und U15-Auswahlmannschaften darum, möglichst viel zu lernen. So wie für Camp-Leiter Friedhelm Mienert hier auf dem Foto im Gespräch mit dem Toptrainer Martin Schmidt vom Bundesligisten FSV Mainz 05.

 

Das Camp-Programm:

 

  1. Freitag: Training von 14.30 bis 17.30 Uhr

     

  2. Samstag: Vormittagstraining von 10 bis 11.30 Uhr. Danach Anschauungsunterricht beim Regionalliga-Heimspiel des LSK in Bardowick gegen die U23 des Bundesligisten VfL Wolfsburg. Nachmittagstraining von 16 – 17.30 Uhr. Im Anschluss gemeinsam ARD-Sportschau auf Leinwand im Klubheim in Echem.

  3. Sonntag: Training von 09.30 - 11 Uhr. Mittagessen. Training von 12 – 13.30 Uhr.

  4. Montag: Treffen um 9.30 Uhr. Besprechung und "Anschwitzen" vor dem Turnierstart um 11 Uhr.

Trainieren im Cup-Camp

Training. Zeit investieren. Das gilt 3 Tage lang für auserwählte U14- & U15-Talente aus dem Großraum Lauenburg-Landkreis Lüneburg-Bienenbüttel. Diese jungen ambitionierten Kicker wollen die Herausforderung nutzen, gegen leistungsstarke Gegner diesseits und jenseits der Elbe anzutreten. Dafür investieren die Nachwuchskicker von Freitag (30. September) bis Sonntag (2. Oktober) täglich viele Stunden auf dem Trainingsplatz des FC Echem.

Der Schwerpunkt liegt auf Ball- und Schusstechnik sowie dem taktischen Verhalten der Youngster auf dem großen 11er-Feld. Für nahezu alle Youngster stellt das große 11er-Feld noch eine große Herausforderung dar. Das Taktiktraining beinhaltet daher, dass die Jungs erlernen sollen, immer das räumliche Ineinandergreifen/Zusammenwirken im Miteinander als EINHEIT im Blick zu haben - bei eigenem Ballbesitz und in der Balleroberung; in den 3 Zonen (Abwehrreihe, Mittelfeld, Angriff) sowie in der Verzahnung der verschiedenen Zonen.

Es geht dabei um Vereinfachung durch praktisches Ausprobieren.

Über allem steht die Begeisterung für den Fußball sowie das Erkennen und Fördern der individuellen Stärken des Einzelnen. Den Feiertag der Deutschen Einheit wollen wir auch sportlich nutzen, um deutlich zu machen, wie wichtig es für eine Mannschaft ist, eine Einheit auf dem Rasen zu sein!

 

Geplant ist auch das Mitwirken von Fußballtalenten aus der Region, die den Sprung bis hin zur Regionalliga beim LSK geschafft haben. Ein Beispiel aus der ehemaligen DDR-Fußballleistungsförderung ist der 22-jährige Defensivspezialist Lukas Pägelow vom Regionalligisten Lüneburger SK (Deutscher Vizemeister in der A-Jugend-Bundesliga mit dem FC Hansa Rostock).